Mosaikfliesen verlegen Anleitung – Mosaik Fliesen verfugen

Mosaikfliesen verlegen ist nicht schwierig – Anleitung zur Verlegung, Untergrund vorbereiten, Mosaik Fliesen zuschneiden, verlegen und das Verfugen der Mosaikfliesen.

Die Mosaik Fliesen gibt es in den unterschiedlichsten Farben, Formen und Grössen. Je nach persönlicher Präferenz kann man zwischen Mosaik aus Keramik, Naturstein oder auch Glas wählen. Es gibt die Fliesen in runden, polygonalen, eckigen und runden Formen und mit Massen von 1 x 1 cm bis 10 x 10 cm. Hier gibt es eine Anleitung inklusive Tipps zum perfekten Verlegen der Mosaikfliesen.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)



Kategorie: HANDWERKER CH
31. Juli 2014

Kirschlorbeer schneiden – Anleitung – Wann

Anleitung zum Kirschlorbeer schneiden. Der Lorbeer – Wann und wie schneidet man die Pflanze am besten? Inkl. Kosten Preise für den günstigen Kirschlorbeer-Schnitt.

Der Kirschlorbeer ist gerade bei Gartenliebhabern sehr beliebt. Er wird oft als Heckenpflanze angepflanzt und steht selten alleine. Die immergrüne Pflanze ist leich zu pflegen und lässt sich einwandfrei zurecht schneiden. Man sollte beim Kirschlorbeer allerdings aufpassen, da die Pflanze in allen Teilen giftig ist.

Weiter ist der Kirschlorbeer oft anfällig für Frost, kann sich meistens aber gut davon erholen, sodass das Gewächs auch im folgenden Jahr wieder austreibt und wächst.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)



Kategorie: HANDWERKER CH
Tags:

19. Juli 2014

Wärmepumpenheizung – Kosten & Energie sparen Schweiz

Kosten und Energie sparen mit der Wärmepumpenheizung.

Wärme ist Energie, das klingt selbstverständlich, der Zusammenhang ist aber komplexer, als es scheint. Auch ein gerade gefrorener Eiswürfel mit einer Temperatur von Null Grad Celsius besitzt Wärmeenergie und im Prinzip können Sie diese Energie nutzen, um zu heizen. Allerdings fliesst Wärmeenergie in der Natur nur von einem wärmeren, zu einem kälteren Objekt. Der Eiswürfel kann daher kein Objekt heizen, das wärmer ist als er selbst – es sei denn, Sie heben die Wärmeenergie auf ein höheres Temperaturniveau.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)



Kategorie: Sanitär Schweiz
Tags:

19. Juni 2014

Polygonalplatten verlegen und verfugen – Anleitung

Polygonalplatten sind, entgegen vielfacher Meinung, nicht Platten aus einem bestimmten Material, sondern, wie der griechische Ursprungsname «Polygon» – Vieleck, vermuten lässt, Platten von ungleichmässiger Form, also 'vieleckig'. Mit dem Ausdruck oder der Bezeichnung «Polygonal» wird also nicht das Material, sondern die Form beschrieben.

Polygonalplatten nennt man auch 'Bruchplatten', da sie in unregelmässigen Formen aus Materialien wie Schiefer, Granit, Porphyr oder ähnlichen Steinen gewonnen werden.

Man verwendet diese Steinplatten nahezu ausschliesslich zur Gestaltung von Gärten und Terrassen, wo sie überwiegend im Sandbett im sogenannten 'wilden Verband' verlegt werden.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)



Kategorie: HANDWERKER CH
18. Juni 2014

Thuja Hecke schneiden Kosten – mit Anleitung für ein dichtes Blätterkleid

Der optimale Schnitt einer Thuja Hecke – für ein optimales und dichtes Blätterkleid.

Thuja ist ursprünglich eine Baumart, die aus Asien und Nordamerika stammt. Dort wächst Thuja – auch Lebensbaum genannt – zu riesigen Bäumen heran.

Bei uns im deutschsprachigen Raum wird besonders die «Thuja Occidentalis» gerne als Heckenpflanze gezogen und verkauft.

Hier erfahren Sie, wie man am besten und günstig die Thuja Hecke schneiden kann. Inklusive Anleitung zum selber schneiden – und wie Sie bei einer Auftragsvergabe die Kosten senken und die besten Preise erzielen.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.7/5 (3 votes cast)



Kategorie: HANDWERKER CH
Tags:

27. November 2013

Terrassenplatten verlegen Kosten Preise – mit Anleitung

Wer seine Terrasse verschönern möchte, sucht sich im Baugeschäft die passenden Bodenplatten aus und verlegt diese dann. Einfach gesagt. Wäre es tatsächlich so einfach sich die Terrassenplatten zu verlegen, hätten viele Handwerker nichts mehr zu tun. Die Verlegung der Platten gestaltet sich äusserst anspruchsvoll.

Es bedarf durchaus etwas fachmännischer Planung vor der Auswahl der Terrassenplatten. Zuerst einmal sollte der oder die Handwerkerin im Do-it-yourself-Verfahren sich darüber im Klaren sein, welche Art von Terrassenplatte bzw. welche Terrassenart verlegt werden soll.

Hier erfahren Sie alles rund um das fachgerechte Verlegen von Terrassenplatten inklusive Anleitung und wie Sie dabei die besten Preise erzielen. Mit einem einfachen Trick lassen sich die Kosten für die Plattenverlegung spürbar senken.

Lesen Sie in der Anleitung weiter unten, wie Sie die Terrassenplatten selber – oder von einem Profi und dennoch möglichst kostensparend verlegen lassen können.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.2/5 (19 votes cast)



Kategorie: HANDWERKER CH
Tags:

31. Mai 2013

Anleitung Apfelbaum schneiden – Wann und wie schneiden?

Will man über die Jahre eine konstant gute Apfelernte gewährleisten, kommt man um einen fachgerechten Baumschnitt nicht herum.

Von diesem profitieren sowohl junge im Wachstum begriffene Apfelbäume als auch bereits ausgewachsene oder gar vergreiste Exemplare (Erhaltungsschnitt).

Nur der korrekte Schnitt führt zu ausreichender Blütenbildung, welche im Herbst in einer guten Fruchternte resultiert.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (7 votes cast)



Kategorie: HANDWERKER CH
Tags:

24. Mai 2013

Google Feiertage Schweiz – Datum anzeigen

Google zeigt neuerdings alle Feiertage der Schweiz direkt in der Google-Suche an. Damit erweitert der Suchmaschinenriese seine hauseigenen Angebote und macht einen Schritt weiter von der Suchmaschine in Richtung Findmaschine.

Der Umweg über andere Websites wird kleiner oder ganz abgeschafft. Je nach Suchabfrage. Alles was zuviele Klicks benötigt ist schliesslich unnötig und ineffizient. Doch ist das auch im Sinne der Suchenden, wenn für die gesuchten Informationen nicht mehr themenspezialisierte Webseiten die Antworten liefern, sondern gleich die Suchmaschine selbst? So oder so, die Entwicklung der Suchmaschine geht künftig wohl noch stärker in diese Richtung

 

Google wird zum Feiertag-Kalender

Wer den Suchbegriff "Datum" und dazu einen beliebigen Feiertag in den Google Suchschlitz der Internetsuchmaschine eingibt, der bekommt das genaue Festtag-Datum direkt und prominent in den Suchergebnissen angezeigt.

Google beantwortet also die Frage nach dem Datum unmittelbar ohne Umschweife. Ein zusätzlicher Klick auf eine mit entsprechenden Datumsinformationen ausgestatteten Webseite ist somit komplett überflüssig geworden.

Weshalb umständlich, wenn es auch einfach und schneller geht? Google ist hier nicht mehr Zwischenhändler und mimt den Trafficvermittler für Webseiten, sondern behält die Besucher bei Suchanfragen zu den Schweizer Feiertagen gleich auf den eigenen Seiten.

Hier ein Screenshot wie die Suchergebnisse bei der Suche nach einem Feiertag in der Schweiz das gesuchte Datum für Pfingsten anzeigt.

Google Feiertage Schweiz

Der zweite Screenshot zeigt die Darstellung der Google Feiertage für die Schweiz bei der Suche nach dem nur in der Schweiz existierenden gesetzlichen Feiertag, den Berchtoldstag, am Datum 2. Januar.

Berchtoldstag Feiertag Datum Schweiz

Oder das Datum für den Stephanstag, der zweite Tag an Weihnachten, wie auch im Suchergebnis direkt mit angezeigt.

Google Datum anzeigen Stephanstag

Naheliegend dass diese Strategie in Zukunft vom Datum für Feiertage auch auf weitere Themen und Suchanfragen ausgeweitet wird.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)



Kategorie: Google News
Tags:

20. April 2013

Google Umsatz 2013 steigt um +31%

1. Quartalsbericht 2013: Der Umsatz wie auch der Reingewinn konnten im ersten Quartal deutlich zulegen. Der Google Umsatz 2013 ist auf fast 14 Milliarden Dollar gestiegen, was einer Steigerung um 31 Prozent entspricht.

Auch der Reingewinn ist mit dem Umsatz gewachsen. Der neue Gewinn wird auf 3,35 Milliarden Dollar beziffert, was einer Gewinnsteigerung um 15,8 Prozent entspricht. Mit den Einnahmen ist zudem die Zahl der Klicks auf Werbeanzeigen, der wichtigste und lukrativste Markt für Google, weiter gestiegen.

 

Erfolgreiches 2013 für Google – Status Quo und Prognose

Für den Internetgiganten Google kündigt sich ein historisches Jahr an. Dem Unternehmen gelang es erneut, die Quartalsbilanz-Zahlen im 2013 gegenüber dem Vorquartal zu steigern, spürbar. Dies obschon die ganz grossen Produkt-Innovationen wie die Google Brille und das selber fahrende Google Auto erst noch auf den Markt kommen. Googles Wert zeigt sich stabil und lässt sich auch von Finanzkrisen nicht gross aus der Ruhe bringen. Das Unternehmen steht gut da und die Zukunftsaussichten sind rosig.

Google Umsatz 2013Mit verantwortlich für das positive Ergebnis sind die guten Zahlen im 2013 bei den Werbeklicks – dem Kernmarkt von Google. Die Anzahl der Klicks auf Werbeanzeigen konnte innerhalb von 12 Monaten um bis zu 20 Prozent gesteigert werden. Im Vergleich zum 4. Quartal 2012 stieg die Klickzahl damit um 3 Prozent.

Bei den Klickpreisen zeigt sich ein leicht positiver Trend. Nach zuletzt stärker sinkenden Klickpreisen konnte dieser Trend im ersten Quartal 2013 verlangsamt werden. Im Quartal zuvor sanken die Preise pro Klick um 4 Prozent, heuer sind es -4 Prozent.

Schuld daran sind in erster Linie die geringeren Werbeklickpreise auf den mobilen Geräten wie dem Smartphone oder Tablet Computer. Das Unternehmen versucht diesen Trend jedoch aufzufangen, indem dem mehr Nutzer bei YouTube Videos Werbung angezeigt bekommen.

 

Google Umsatz Zahlen und Fakten 2013

  • Google Inc. Umsatz 1. Quartal 2013 (zum 31. März 2013): 13,97 Milliarden Dollar. Umsatzgewinn: +31 Prozent.

  • Google Werbung und andere: 12,95 Milliarden Dollar Einnahmen oder 93% der konsolidierten Umsätze im ersten Quartal 2013. Umsatzsteigerung: +22 Prozent.

  • Google Sites Umsatz: 8,64 Milliarden Dollar Einnahmen auf Google-eigenen Seiten. Umsatzsteigerung +18 Prozent.

  • Google Werbenetzwerk: die 3,26 Milliarden Dollar Umsatz der Partner-Websites entsprechen rund 25% des Gesamtumsatz. Umsatzsteigerung: +12 Prozent.

  • Internationaler Umsatz: Die Umsatzzahlen des Unternehmens belaufen sich ausserhalb den USA auf 7,1 Milliarden Dollar. Ausserhalb der Vereinigten Staaten von Amerika erwirtschaftet der Internetgigant 55% der Umsätze. Umsatzsteigerung: +1 Prozent.

    • UK gross im Geschäft: Die Einnahmen aus Grossbritannien werden auf insgesamt 13,9 Milliarden Dollar beziffert. Grossbritannien generiert also total 11% des Konzern-Umsatzes – was ein gleichbleibender Wert gegenüber dem Vorquartal bedeutet.

  • Bezahlte Klicks: Die Anzahl der Klicks auf Anzeigen ist gegenüber dem Vorjahr um +20% und im Vergleich zum Vorquartal um +3% gestiegen.

  • Motorola Umsatz Zahlen: Die Motorola Mobile Einnahmen belaufen sich auf 10,2 Milliarden Dollar, was 7 Prozent der konsolidierten Umsätze entspricht.

  • Google Mitarbeiter: Das Unternehmen beschäftigt sein Personal weltweit verteilt. Im ersten Quartal 2013 waren insgesamt 53891 Mitarbeiter angestellt, davon 38739 Personen bei Google, 9982 bei Motorola Mobile und 5170 bei Motorola Home. Das sind 30 Angestellte mehr als im Vorquartal.

Hier gehts direkt zu den Google Inc. First Quarter 2013 Results.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)



Kategorie: Google News
19. April 2013